LM IPSC Shotgun 2022

14 – 16 Oktober

Anmeldung im MOS

LM IPSC Shotgun

Unsere nächsten Veranstaltungen

2022

  • 16. September LM 3-Gun 2022
  • 14. Oktober LM IPSC-Shotgun 2022
  • 4. November LM Handgun 2022

2023

  • 11. Februar LM Mehrdistanz 2023
  • 18. Februar LM Mehrdistanz 2023
  • 6. Mai LM IPSC PCC 2023
  • 21. Oktober LM IPSC Shotgun 2023
  • 11. November LM IPSC Handgun 2023

Ergebnisse Wildtiercup 2022

Viel los bei der RAG Arber im Wildtier
Zwei Vereinsmeisterschaften absolviert, internationaler Wildtiercup steht vor der Tür
Die letzten Wochen waren sehr ereignisreich bei der RAG Arber Schießsport e. V. im Wildtier.
Man begann mitte Juni mit der Vereinsmeisterschaft im Standardprogramm. Der sehr gut besuchte
Wettkampf mit 22 Teilnehmern wurde hervorragend von den beiden Sportwarten Johann Probst aus
Zachenberg und Rainer Muckentaler aus Schlatzendorf organisiert und durchgeführt.
Die beiden stellten ein Programm zusammen wo man in verschiedenen Wertungsklassen sein
Können unter Beweis stellen musste. Es war gefordert mit der Pistole, dem Revolver, einer Büchse
und der Flinte verschiedene Ziele zu beschießen.
In der Gesamtwertung konnte sich Harald Steiner aus Ludwigstal mit 1051,43 Punkten vor Johann
Probst aus Zachenberg (1036,51 Punkte) und Franz Ochsenbauer, Zachenberg (1014,85 Punkte)
durchsetzen. Die Durchführung des Wettkampfes wurde von allen Seiten gelobt.
Mit der Vereinsmeisterschaft Wurfscheibe ende Juni fuhr man fort. Diese wurde ein letztes mal in
der Schießanlage Hoerabach (Landkreis Straubing-Bogen) vor der Schließung dieser durchgeführt.
Sportwart Josef Süß aus Grafling hat sich mustergültig um die Durchführung der Meisterschaft
gekümmert.
In drei verschiedenen Wertungsklassen Trap, Skeet und Skeet Vorderschaftrepetierflinte mussten die
22 Teilnehmer je zwei Durchgänge schießen.
Den Gesamtsieg errang Marco Maier aus Prünst mit 55 von 90 Treffern. Er verwies Georg Trellinger
aus Ruhmannsfelden (52 Treffer) und Johann Steinbauer aus Zuckenried (51 Treffer) auf die Ränge 2
und 3.
Es ist sehr schade, dass mit Hoerabach eine der letzten Schießanlagen schließt, auf dem man beide
Disziplinen Trap und Skeet schießen kann. Dies ist nun mehr nur noch in Pfarrkirchen möglich. Dies
aber nicht das ganze Jahr über. Will man Wurfscheiben schießen muss man schon nach Bockenberg
(Bad Abbach) oder nach München in die Olympiaschießanlage fahren.
Trotz alles Vereinsmeisterschaften und Arbeiten, die mit der Renovierung des Aufenthaltsraums in
den letzten Monaten in der Vereinseigenen Schießanlage stattfanden, wurde von den Sportwarten
für IPSC Franz Ochsenbauer aus Zachenberg und Stepan Maier aus Patersdorf, unterstützt von
Christian Hanninger aus Ruhmannsfelden und vielen Helfern aus den Reihen der Mitglieder, ein
internationaler IPSC Wettkampf Level 3 geplant und organisiert.
In diesem Wettkampf, dem man den Namen Wildtiercup gegeben hat, erwartet man 240 Teilnehmer
aus der ganzen Welt. Sie müssen sich in 12 verschiedenen Stages gegeneinander Messen.
Wie man von Seiten der Verantwortlichen hört, sind wieder einige anspruchsvolle Parcours dabei.
Man freut sich schon sehr auf dieses Ereignis, hat man von Seiten des Vereins alles darangesetzt, das
dieser Wettkampf gut über die Bühne geht.

MOS

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.